Paris Reiseführer

Paris ist die Hauptstadt Frankreichs. Das innere Stadtgebiet von Paris hat ungefähr 2,2 Millionen Einwohner, zählt man jedoch die umliegenden Stadtgebiete dazu, so sind es mehr als 12 Millionen Einwohner.

Paris, das im nördlichen Teil von Frankreich liegt, wird von dem Fluss Seine durchquert und zwar genau zwischen den Einmündungen der Flüsse Marne und Oise. Die Stadt ist in 20 Stadtteile unterteilt, die sich auf insgesamt 105 km² verteilen.

Sollten Sie Paris zum ersten Mal besuchen, können Sie sich sicher sein, dass der so angepriesene „Frühling in Paris“, auch wirklich die beste Wahl für eine Anreise ist. Allerdings, je nach Ihrem Budget, Ihrer Toleranz bezüglich großer Menschenmengen und Ihren Interessen, könnte Ihnen vielleicht auch eher eine andere Jahreszeit besser passen. So bietet Ihnen z.B. die Wintersaison Lichter und Festlichkeiten in Hülle und Fülle. Wohingegen Ihnen der Herbst einen unvergesslichen und authentischen Blick auf Paris beschert, mit z.B. den vielen Verschiedenen Events, wie der Weinlese von Montmartre, den Sie so nur einmal im Jahr haben.

Frankreich bietet eine große Auswahl an Shows, darunter auch von den berühmten Kabaretts, die Ende des neunzehnten Jahrhunderts sehr beliebt wurden. In Paris sind die bekanntesten Kabaretts das Moulin Rouge, das Lido und das Crazy Horse.